Wie man eine scam email erkennt

Status
Not open for further replies.

Gentle Giant

Giant Admin for a Day
Staff member
Haben Sie eine ungewöhnliche Email bekommen? Kam es Ihnen etwas wunderlich vor? Es gibt einige Fragen, die Sie sich fragen können, um eine Antwort zu bekommen. Diese Fragen finden Sie unten.

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, haben Sie möglicherweise eine Betrugsmail bekommen.

Wenn Sie zwei dieser Fragen mit Ja beantworten können, haben Sie vermutlich eine Betrugsmail bekommen.

Wenn Sie drei oder mehr dieser Fragen mit Ja beantworten können, haben Sie sicherlich eine Betrugsmail bekommen. Und stellen Sie sich mal vor, Sie haben es selbst ausgerechnet! (vielleicht mit ein bisschen Hilfe).

1. Empfingen Sie ein email, das gerade merkwürdig oder ungewöhnlich scheint? „Ja“
2. Haben Sie es von jemandem, den Sie nicht kennen erhalten? „Ja“
3. Sind Sie in der Email Liebe Freunde, Sehr geehrter Herr/geehrte Frau genannt oder steht darin nur Grüsse? „Ja“
4. HABEN SIE EINE EMAIL BEKOMMEN, DIE DURCHGÄNGIG IN GROSSBUCHSTABEN GESCHRIEBEN IST? „Ja“
5. Haben Sie eine Email bekommen, die in schlechtes Deutsch/Englisch verfasst war? „Ja“
6. Ist der Name des Absenders eigenartig oder ungewöhnlich? „Ja“
7. Haben Sie eine Email von einem freien Email Server wie z.B. Yahoo oder Hotmail bekommen? „Ja“
8. Wurden Sie in dieser Email aufgefordert, Ihre Antwort an eine andere Email-Adresse zu senden? „Ja“
9. Haben Sie eine Email bekommen, die an jemand anderen gesendet wurde? „Ja“
10. Haben Sie dieselbe Email von zwei verschiedenen Adressen erhalten? „Ja“
11. Haben Sie dieselbe Email vielmal und auf verschiedenen Tagen erhalten? „Ja“
12. Enthält die Email eine Adresse, die falsch zu sein scheint? „Ja“
13. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie einen Lottereigewinn bekommen haben, ein Lotterei bei dem Sie nie ein Los gekauft haben? „Ja“
14. Haben Sie eine Email erhalten, in der von persöhnliche Information wie z.B. ihre Adresse, Telephonnummer, Alter, Kontodaten etc, gefragt wird? „Ja“
15. Haben Sie eine Email bekommen, in welche Geld nicht erwähnt ist? „Ja“
16. Wenn Sie etwas im Internet verkauft haben, hat jemand dafür ein hoher Preis angeboten? „Ja“
17. Wenn Sie etwas im Internet verkauft haben, hat jemand dafür ein niedriger Preis angeboten? „Ja“
18. Haben Sie eine Email bekommen, in welche Sie viel Geld für wenig Arbeit geboten sind? „Ja“
19. Haben Sie eine Email aus Westafrika bekommen? „Ja“
20. Haben Sie eine Email aus Europa oder Nordamerika bekommen? „Ja“
21. Haben Sie eine Email von einer Witwe, von einem Elternlosen Kind, von einem Flüchtling oder von einem Krebsopfer bekommen, die ihre Sympathien zu gewinnen versucht? „Ja“
22. Haben Sie eine Email bekommen, die Angebote zur Teilnahme an Aktivitäten die illegal sein können enthält (z.B. Geldwäsche)? „Ja“
23. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie als nächste Verwandte von einem Ihnen Unbekannten bezeichnet sind? „Ja“
24. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind, jemand anderen zu kontaktieren, wie z.B. einen Bankier, einen Rechtsanwalt oder einen Geschäftspartner? „Ja“
25. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind, das ganze Geschäft geheim zu halten? „Ja“
26. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind, „dringend“ zu Antworten? „Ja“
27. Haben Sie Dokumente wie z.B. Kopien von Reisepässe oder Identitätskarten als Anhang einer Email bekommen, die Ihnen zweifelhaft und sogar falsch zu sein scheinen? „Ja“
28. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind, jemandem ein weniges Geld im Voraus zu senden, um in der Zukunft eine grosse Summe zu bekommen? „Ja“
29. Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind jemandem Geld durch Western Union oder Moneygram zu schicken? „Ja“
30. Haben Sie eine Email bekommen, die einen Ihnen unbekannter Telefonnummer enthält? „Ja“
31. Haben Sie eine Email bekommen, in der jemand Ihnen Hilfe erbietet, Ihr verlorenes Geld wieder zu finden? „Ja“
32. Wenn Sie eine Email bekommen, in der ein Lottereigewinn gennent ist, und sie nach den Nummer des Loses oder nach den Gewinn-Nummer suchen, finden Sie dann dieselbe Nummern an anderen stellen? „Ja“
33. Wenn Sie nach den Name des Absenders googeln, finden Sie dann dass es mit verschiedenen Internet-Betrüge vorkommt? „Ja“.
34. Wenn Sie nach die Email des Absenders googeln, finden Sie dann dass es mit verschiedenen Internet-Betrüge vorkommt? „Ja“
35. Wenn Sie zum www.scamomatic.com gehen, und den kopierten Text Ihre Email in die Suchmaschine einfügen, werden Sie dann klar darüber dass es ein Betrug (Scam) ist? „Ja“
 

Gentle Giant

Giant Admin for a Day
Staff member
Empfingen Sie ein email, das gerade merkwürdig oder ungewöhnlich scheint?

Selbstverständlich, und deswegen sind Sie hier. Ihre Instinkte sagen Ihnen, dass mit dieser Email etwas nicht stimmt. Das ist richtig. Hören Sie auf Ihre Instinkte.

Soll ich auf diese Email antworten?
Nein. Es gibt zwei gute Ursachen, warum man nicht antworten soll. Das beste Rat ist, die Email sofort zu löschen.

1. Ein Scammer, der eine Antwort bekommt, wird sofort klar darüber, dass Ihr Email-Konto aktiv ist. Und das ist nicht gut weil...

2. Wenn Sie eine Email beantworten, wird Ihre Email-Adresse in die Mailinglist des Scammers aufgenommen. Die Scammer kaufen und verkaufen solche Listen, und eine Email zu beantworten bedeutet nur dass Sie immer mehrere Emails bekommen. Es ist nicht einfach, von der Liste entfernt zu werden. Auch wenn Ihre Email-Adresse nicht gekauft oder verkauft wird, verwendet der Scammer vermutlich eine Reihe von Aliasnamen, von denen verschiedene Betrugsmail geschickt werden.

Kurz gesagt, löschen Sie die Email. Erzählen Sie Ihm nicht, dass Sie wissen dass Sie mit einem Scammer zu tun haben. Es ist besser, der Versuchung wieder zu stehen.

Haben Sie es von jemandem, den Sie nicht kennen erhalten?

Spam bekommt man jeden Tag, es ist wahrscheinlich schwer zu vermeiden. Eine Email von jemand den man nicht kennt zu bekommen ist nicht ungewöhnlich. Wenn man jede solche Email löscht, braucht man sich nicht um Betrug zu kümmern.

Ein Betrug liegt vor, wenn die Email von einem Regierungsvertreter, einem Bankbeamter, einer Witwe, einem Elternlose usw. kommt. Sie sagen, dass sie Ihre Email durch eine Internetsuche gefunden haben. Es ist bedeutungslos, ob sie Regierungsvertreter oder Witwen sind. Sie haben mit Ihnen Kontakt aufgenommen, weil sie vertrauen auf Ihnen und suchen Ihre Hilfe um millionen von Dollar in ein anderes Land zu überweisen.

Wenn es scheint zu gut, um wahr zu sein, dann ist es zu gut um wahr zu sein.

Die Email sollte unbeantwortet gelöscht werden.

Sind Sie in der Email Liebe Freunde....

....Sehr geehrter Herr/geehrte Frau genannt oder steht darin nur Grüsse?

Wenn so, warum? Es ist ganz einfach: es handelt sich um die Theorie von Massenmeldung. Ein Scammer, der 1000 Emails aussendet, hat nicht Zeit für eine persönliche Anrede wie z.B. Lieber Johann, Liebe Maria usw. Er hat 1000 oder mehr Empfänger eine Email gesendet und deshalb ist die Anrede ein bisschen unpersönlich. Wenn das Opfer die Email beantwortet, weißt der Scammer natürlich unmittelbar der Name des Opfers und verwendet es in seine folgende Email. Das Internet gibt ihm die Möglichkeit Massenmeldungen zu senden, genauso wie beim Spamming. Und alles was ein Scammer braucht, um während einem Monat ein gutes Leben zu haben ist ein einziger Opfer, der ihm Geld schickt.

Wenn ich eine solche Email bekommen, ist es ein Betrug?
Sicherlich. Was zu tun? Die Email löschen.

Haben Sie Eine Email Bekommen...

....DIE DURCHGÄNGIG IN GROSSBUCHSTABEN GESCHRIEBEN IST?

JA! WARUM IST ES SO?

Dass weiss man nicht genau. Nur ein Scammer kann das erklären. Die beste Theorie, die ich gehört habe, ist das manche Betrüger glauben dass Grossbuchstaben ein bisschen mehr imponierende und „seriöse“ sind. Vielleicht denkt er, dass auch Sie es imponierend finden sollen. Aber es ist ausgeschlossen, dass ein Regierungsvetreter, Bankbeamter, Rechtsanwalt usw Grossbuchstaben verwenden sollte. Sie wissen nähmlich, dass schreiben in Grossbuchstaben beduetet SCHREIEN und das ist grob unhöflich laut der Netiquette, die Benimmregeln für das Internet.

Wenn Sie eine Email die in Grossbuchstaben geschrieben ist bekommen, hat der Scammer die Caps Lock-Taste gedrückt oder ist nur nicht so intelligent. Wenn alles in Grossbuchstaben geschrieben ist, ist es ein Scam. Was zu tun? Die Email löschen.

Haben Sie eine Email bekommen...

...die in schlechtes Deutsch/Englisch verfasst war?

Das is ein sicheres Zeichen für Betrug. Es gibt keine Entschuldigungen für einen ausgebildeten Berufsträger wie z.B. ein Rechtsanwalt, ein Bankbeamter oder ein Regierungsvertreter der schlechtes Deutsch/Englisch verwendet. Von Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist oder die nicht so gut ausgebildete sind, ist es vielleicht zu erwarten. Ein einziger Schreibfehler oder ein ungrammatikalische Satz ist eine Sache, aber ein ganzes Brief voll von schlechter Grammatik?

Man muss auch daran denken, dass viele Scammern sind 14-jährige Kinder die im Internetcafés sitzen und Betrugsmails im Auftrag von ihren Boss, der oga gennant ist, senden. Meistens haben sie nur eine kurze Ausbildung erhalten.

Schlechtes Deutsch oder Englisch? Löschen Sie die Email, es ist ein Betrug.

Ist der Name des Absenders eigenartig oder ungewöhnlich?

Ist der Name etwas wie “Williams David†oder “David Johnâ€. Wenn Ja, warum ist es so? Es gibt einige mögliche Antworten. Ein ist das der Scammer, der in Afrika wohnt, mit der Kultur der englischen Sprachwelt Nordamerikas und Grossbritannien nich bekannt ist. Für ihn ist mit dem Name nichts ungewöhnlich.

Es kann auch der Fall sein, dass der Scammer hat einen Reisepass den er gestohlen hat und das der Name in dem Reisepass ist etwas wie David Williams. Danach hat er die Ordnung der Namen geändert, um sich eine neue „Identität“ zu schaffen. Ein Scammer kann den Name Williams David für sechs Monaten verwenden, und dann wird er zu David Williams, und aus David John wird John David.

Manchmal versuchen die Scammern neue Namen aus anderen Kulturen zu schaffen, wie z.B. spanische oder japanische Namen. Zum Glück gibt es bei uns viele japanische Experten und sie können Ihnen erzählen, dass nicht eine einzige Email von einem „Japaner“ in diesem Forum einen richtigen Japanischen Name enthält.

Der Scammer kann auch ein Name wie Domingo José verwenden, um sich eine spanische Identität zu nehmen, unwissentlich dass sowie Domingo und José sind Vornamen.

Wenn ein Name in einer Email ungewöhnlich ist, ist die Email sicherlich eine Betrugsmail. Was zu tun? Löschen Sie die Email.

Haben Sie eine Email von einem freien Email Server....

....wie z.B. Yahoo oder Hotmail bekommen?

Scammern, und vielleicht auch Sie, benutzen gern bekannten Freemailern wie Hotmail und Yahoo. Es ist aber zu bemerken, dass Emails von seriösen Banken, Unternehmer oder Regierungsvertreter unter keinen Umständen über eine Hotmail oder Yahoo-Adresse geschickt werden. Eine seriöse Bank, Gesellschaft oder Organisation hat eine registrierte Domain, wie z.B. anitfraudintl.org. Die Domain-Name eines Geschäftsbetrieb enthält vermutlich ein .co als Teil des Domain-Names. Im Name einer Organisation findet man .org und Regierungen haben sich die Endung .gov, in Kombination mit einer Landesendung wie z.B. .us oder .uk, vorbehalten. Sogar die richtige Zentralbank Nigerias hat eine Domain und benutzt nicht Yahoo.

Ein Geschäftsbetrieb, der Email über eine Hotmail- oder Yahoo-Adresse schickt, ist ein Betrug. Was zu tun? Die Email sollte unbeantwortet gelöscht werden.

Wurden Sie in dieser Email aufgefordert....

....Ihre Antwort an eine andere Email-Adresse zu senden?

Warum? Einige Scammern haben nur eine Email-Adresse: die Emails werden von dieser Adresse geschickt und die Scammer möchten dass auch die Antworte an diese Adresse gesendet werden. Andere haben eine Adresse (A), die für die Aussendung von Betrugsmails reserviert ist und eine zweite Adresse (B), die für die Antworten reserviert ist. Manchmal ist der Name des A und B derselbe aber besonders beim Lotterei-Betrug ist dies nicht der Fall. Aber in der Wirklichkeit ist A und B fast immer ein und dieselbe Person. Es ist belanglos wie viele die Leuten sind die in der Email erwähnt werden; in der Wirklichkeit handelt es sich um eine einzige Person.

Sie werden aufgefordert, die Antwort an eine andere Email-Adresse zu schicken. Ist es ein Betrug? Wahrscheinlich. Die Email sollte unbeantwortet gelöscht werden.

Haben Sie eine Email bekommen, die an jemand anderen gesendet wurde?

Dies kommt manchmal vor, und wird mit einem englischen Ausdruck als ASEM (Accidently Sent E-Mail oder Accidently Sent Email Message) bezeichnet. Viele Leute, auch Scammers, schicken aus Versehen Emails an falsche Adressen. Vielleicht haben sie eine Email bekommen, die für ein anderes Opfer bestimmt war. Wenn die Email Ihnen merkwürdig scheint, oder ist unverständlich, ist es besser – ja, Sie haben es erraten – die Email unbeantwortet zu löschen. Bitte beantworten Sie die Email nicht.

Haben Sie dieselbe Email von zwei verschiedenen Adressen erhalten?

Wenn Sie eine solche Email bekommen haben, können Sie überzeugt sein dass es ein Betrug ist. Es kann sich um ein einziger Scammer handeln, der dieselbe Email von zwei verschiedenen Email-Adressen schickt, oder zwei verschiedene Scammern die dieselbe Email gleichzeitig schicken, aber das ist unwahrscheinlich. In beiden Fällen sollte die Email unbeantwortet gelöscht werden.

Haben Sie dieselbe Email vielmal und auf verschiedenen Tagen erhalten?

Sicherlich haben Sie das. Stellen Sie sich mal vor: der Scammer schickt hundert oder tausend von Emails, und dann ist es vielleicht schwer sich zu erinnern an wem die Emails geschickt sind. Die Regel scheint, „wenn man nicht sicher ist, ist es besser die Email noch einmal zu schicken“. Und noch einmal. Und ein drittes mal wenn das notwendig ist. Sie kommen alle sicherlich von einem einzigen Absender.

Die Emails sollen alle unbeantwortet gelöscht werden und Sie sollen nicht antworten, um den Scammer zu bitten, dieselbe Email nicht immer wieder zu senden.

Enthält die Email eine Adresse, die falsch zu sein scheint?

Vielleicht enthält die Email die Sie bekommen haben eine Adresse. Ist es wahr? Vielleicht, vielleicht nicht.

Manchmal denken Scammers eine Adresse aus, die die Betrüger für eine echte, örtliche Adresse an der für den Betrug ausgewählte Stelle halten. Aber für jemand aus Nordamerika ist z.B. 123 Main Street eine offenbar falsche Adresse. Und die Verwendung von fremden Adressen? Ja, einige von diesen Adressen können Erfindungen sein.

Und manchmal surfen die Scammers im Internet und finden eine Adresse die echt ist, aber die natürlich in Gewissen Sinn falsch im Zusammenhang mit einem Betrug wird. Scammers können auch den Name und die Adresse eines echtes Gesellschafts stehlen (und sogar die Webseite) um diese Aufgaben in ihre Email zu inkludieren.

Wenn Sie in Zweifel sind, fragen Sie uns, oder verwenden Sie die Suchmaschine Google http://www.google.de/. Google ist Ihr Freund und erbietet die Möglichkeit, ob eine Adresse falsch oder nicht ist herauszufinden. Bei Google gibt es vielleicht auch ein Link zu eine andere Webseite die Sie überzeugt, dass die angegebene Adresse entweder nicht echt, oder häufig von Scammers verwendet ist. Wenn Sie darüber überzeugt sind, dann wissen Sie was Sie tun müssen! Die Email unbeantwortet löschen.

Haben Sie eine Email bekommen.....

....in der Sie einen Lotterie-gewinn bekommen haben, ein Lotterie bei dem Sie nie ein Los gekauft haben?

Es ist ganz einfach: Man kann natürlich nicht in einer Lotterie gewinnen, wenn man nicht ein Los gekauft hat.

In einer Lotterie gibt es Geld zu gewinnen weil Leute Lose gekauft haben. Das Geld für diesen Lose wird für Gewinne verwendet. Sie können in einer Online-Lotterie nicht gewinnen weil Sie sicherlich nie von dieser Lotterie gehört haben, und deswegen keine Los gekauft haben. Und, glauben Sie es oder nicht, reiche Leute und Gesellschaften veranstalten niemals Lotterien, um Geld zu verschenken.

Es verhält sich auch so, dass es in einigen Ländern illegal ist, Geld in einer Lotterie in einem anderen Land zu gewinnen.

Haben Sie eine Lotto-Email bekommen? Es ist NIEMALS echt. Drücken Sie die Delete-Taste, um die Email zu löschen.

Haben Sie eine Email erhalten, in der von persöhnliche Information....

...wie z.B. ihre Adresse, Telephonnummer, Alter, Kontodaten etc, gefragt wird?

Wie z.B. Ihre Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Faxnummer, Ihre Alter, Ihre Geschlecht, Ihre Arbeitsplatz, Ihre Bankkonto und andere Information? Denken Sie mal nach: wenn jemand auf der Strasse solche Fragen stellt, geben Sie dann eine Antwort? Hoffentlich nicht, und im Internet auch nicht.

Betrüger möchten diese Information über Sie bekommen. Sie können Ihre Identität stehlen um sie zu missbrauchen, wie z.B. für Scamming. Sie können sogar eine falsche Kreditkarte (in Ihrer Name) herstellen. Deswegen ist Identitätsdiebstahl im Internet eine besonders wichtige Frage.

Wenn Sie nach solchen Angaben befragt geworden sind, geben Sie dem Scammmer keine Antwort und auch keine falsche Angaben. Beantworten Sie überhaupt nicht: die Email sollte unbeantwortet gelöscht werden. Es ist ein Betrug.

Haben Sie eine Email bekommen, in welche Geld nicht erwähnt ist?


Wenn Sie etwas im Internet verkauft haben, hat jemand dafür ein hoher Preis angeboten


Wenn Sie Waren im Internet verkaufen (z.B. E-Bay), hat dann jemand Ihnen eine hohe Summe dafür geboten? Na ja, es ist möglich, dass diese Person die Ware wirklich kaufen möchte und ist bereit eine hohe Summe dafür zu bezahlen. Es kann auch sein, dass er nicht weiss, wie viel es wert ist.

Andererseits, wenn Sie eine Email von einem Betrüger bekommen haben, dann kann folgendes passieren: der angebliche Käufer verspricht mit einem Scheck zu bezahlen. Der Scheck ist auf eine hohe Summe ausgestellt und wird zu Ihnen geschickt. Sie können den Preis für Ihre Ware abrechnen und danach wollen die Betrüger dass sie möglichst rasch den Restbetrag durch Western Union oder Moneygram zurücksenden. Es wird keine Versuche unternommen, es möglich für Ihnen die Ware zu schicken und...sie haben es erraten, der Scheck ist falsch. Sie haben nicht nur einen falschen Scheck in Besitz, ausserdem haben Sie Geld verloren und die Ware ist unverkauft.

Wenn Sie eine solche Email bekommen haben, gibt es Grund, vorsichtig zu sein. Es kann sich um ein legitimes Angebot handeln aber es kann auch ein Betrug sein, insbesondere wenn die Email eine Geschichte wie die oben erwähnte enthält. Wenn dies der Fall ist, löschen Sie einfach die Email. Es ist kein legitimes Angebot, und ist ein Scheckbetrug, weil der Scheck falsch ist. Betrüger lieben, auf dieser Weise Geld zu stehlen.

Wenn Sie etwas im Internet verkauft haben....

...hat jemand dafür ein niedriger Preis angeboten?

Wenn Sie Waren im Internet verkaufen (z.B. E-Bay) und die Antwort ”Ja” ist, ist der Grund dafür vielleicht derselbe wie oben im ^^^. Es ist möglich, dass diese Person diese Ware wirklich kaufen möchte und es kann sein, dass er nicht weiss, wie viel es wert ist.

Andererseits, wenn Sie eine Email von Betrügern bekommen haben, kann es ein Versuch mit Ihnen in „Verhandlung“ zu treten sein. Das Resultat dieser Verhandlung wird, dass der Betrüger Ihnen einen Scheck schickt, den auf eine höhere Summe als die vereinbarte ausgestellt ist. Sie können den Preis für Ihre Ware abrechnen und danach wollen die Betrüger dass sie möglichst rasch den Restbetrag durch Western Union oder Moneygram zurücksenden. Es wird keine Versuche unternommen, es möglich für Ihnen die Ware zu schicken und...sie haben es erraten, der Scheck ist falsch. Sie haben nicht nur einen falschen Scheck in Besitz, ausserdem haben Sie Geld verloren und die Ware ist unverkauft.

Wenn Sie eine solche Email bekommen haben, gibt es Grund, vorsichtig zu sein. Es kann sich um ein legitimes Angebot handeln aber es kann auch ein Betrug sein, insbesondere wenn die Email eine Geschichte wie die oben erwähnte enthält. Wenn dies der Fall ist, löschen Sie einfach die Email. Es ist kein legitimes Angebot, und ist ein Scheckbetrug, weil der Scheck falsch ist. Betrüger lieben, auf dieser Weise Geld zu stehlen.

Haben Sie eine Email bekommen, in welche Sie viel Geld für wenig Arbeit geboten sind?

Hier gilt das alte Sprichwort ”wenn es zu gut klingt um wahr zu sein, dann ist es wahrscheinlich auch so!“. In den meisten Fällen fragt der Betruger Ihnen ob Sie als Repräsentant für ihn oder ein Firma aufzutreten können, und Zahlungen des ausländischen Kundens entgegennehmen. Diese Schecke sind verfälscht und Sie erleiden den Verlust. Sie wollen nichts damit zu tun haben. Es ist kein echtes Angebot.

Löschen Sie einfach diese Email.

Haben sie eine Email aus Westafrika bekommen?

Es ist mit 99.9% Wahrscheinlichkeit ein Betrug. Auch wenn Nigeria wegen dem Vorschussbetrug (advanced fee fraud or 419 scam) berüchtigt ist, kommt dieses Verbrechen auch in anderen Ländern, z.B. Ghana, Togo und Benin vor. Wahrscheinlich gibt es Betrüger in fast jeden westafrikanischen Land.

Aber nicht nur in Westafrika. Es gibt auch kenianische Betrüger, und viele in Südafrika.

Eine Email aus Afrika? Es ist besser, die Email unbeantwortet zu löschen. Die Email kommt nicht von einer Witwe, einem Kind eines afrikanischen Diktators, einem Minister, einem Besitzer einer Goldgrube oder Kakaoplantage.

Haben Sie eine Email bekommen, in der Sie aufgefordert sind, „dringend“ zu Antworten?

Na ja, es ist vielleicht möglich dass es wahr ist, aber das ist unwahrscheinlich. Betrüger versuchen immer Vorgänge zu beschleunigen weil...sie möchten Ihr Geld stehlen. Schnell. Sie finden Verspätungen störend. Ein Raub mit Waffen dauert nicht lange , Internetraub ist viel langsammer, so die Betrüger versuchen, den Vorgang zu Beschleunigen. Wenn Sie eine Email bekommen, in der es heisst das Sie schnell agieren müssen, oder das es eine Zeitgrenze gibt ist es sicherlich ein Betrug.

Ihre Antwort? Die Email löschen.

Haben Sie Dokumente wie z.B. Kopien von Reisepässe....

....oder Identitätskarten als Anhang einer Email bekommen, die Ihnen zweifelhaft und sogar falsch zu sein scheinen?

Es handelt sich natürlich um eine Verfälschung. In dem Forum “the Little (Photo)Shop of Horrors” finden Sie zahlreiche Beispiele von verfälschten Reiseausweisen und Identitätskarten. Sie können auch was Sie bekommen haben mit den Dokumenten im Forum vergleichen. (und wir sind immer bereit unsere Sammlung zu erweitern). Wir haben auch viele andere Beispiele von verfälschten Dokumenten und Photographien, die Betrüger verwenden.

Wenn es verfälscht aussieht, ist es eine Verfälschung. Haben Sie solche Emails bekommen? Löschen Sie sie. Sie sind nicht für Sie von Gebrauch.

Haben Sie eine Email bekommen....

....in der Sie aufgefordert sind, jemandem ein weniges Geld im Voraus zu senden, um in der Zukunft eine grosse Summe zu bekommen?

Solche Emails versprechen Ihnen viel Geld in der Zukunft, alles was notwendig ist, ist ein wenig Geld im Vorschuss. Das wird als Vorschuss-Betrug (advanced fee fraud) bezeichnet. Wenn Sie eine solche Email bekommen haben, ist es ein Betrug.

Aber kan das wahr sein? Nein, es kann nicht wahr sein. Es ist niemals wahr. Das Geld um welches es geht ist Ihr Geld, und was passiert ist, dass Sie Ihr Geld weggeben.

Haben Sie eine Email, die Ihnen eine gute finanzielle Zukunft verspricht, bekommen? Es ist best, die Email zu löschen.

Haben Sie eine Email aus Europa oder Nordamerika bekommen?

Na ja, Betrüger gibt es leider über all. Viele von Ihnen sind ausgewandert und bilden zusammen mit anderen neue Gemeinschaften an anderen Orten. Und, wie sie erraten können, gibt es unter ihnen auch einige Betrüger. In Europa gehören London, Amsterdam und Madrid zu den Lieblingsorten der Betrüger.

In Nord-Amerika gibt es grosse Gemeinschaften in Toronto, Houston, Texas und Atlanta, Georgia, und auch einige Betrüger.

In Europa gibt es auch zahlreiche Romantik-Betrüger, insbesondere in Russland und Ost-Europa (manchmal als „Vlads“ bezeichnet). Diese Betrüger sind meistens Männer, die sich als „Frauen“ geben, Frauen, die ein Verhältnis mit Ausländern suchen.

Wenn Sie eine Email aus diesen Orten bekommen, können Sie darauf wetten, dass es ein Betrug ist. Was ist zu tun? Einfach die Löschtaste drucken.

Wenn Sie zum www.scamomatic.com gehen...

....und den kopierten Text Ihre Email in die Suchmaschine einfügen, werden Sie dann klar darüber dass es ein Betrug (Scam) ist?

Scamomatic ist ein brilliantes Programm entwickelt von Joe Wein, einer der smartesten Menschen den wir kennen. Er kämpft seit Jahren gegen Betrug und wir sind ihm vieles schuldig für seine fantastischen Einsätze über viele Jahre. Scamomatic ist einer seiner besten Werkzeuge. Besuchen Sie www.scamomatic.com und dann einfach den Text der Email kopieren und eingeben.

Und, wenn es laut Scamomatic ein Betrug ist, dann ist es wirklich ein Betrug. Und Sie können die Löschtaste drücken.

Haben Sie eine Email von einer Witwe....

...von einem Elternlosen Kind, von einem Flüchtling oder von einem Krebsopfer bekommen, die ihre Sympathien zu gewinnen versucht?

Haben Sie eine Email bekommen....

....die Angebote zur Teilnahme an Aktivitäten die illegal sein können enthält (z.B. Geldwäsche)?

Haben Sie eine Email bekommen....

....in der Sie als nächste Verwandte von einem Ihnen Unbekannten bezeichnet sind?

Haben Sie eine Email bekommen.....

....in der Sie aufgefordert sind, jemand anderen zu kontaktieren, wie z.B. einen Bankier, einen Rechtsanwalt oder einen Geschäftspartner?

Es ist völlig egal, wer der Fragesteller ist, es ist ein Betrug. Es ist auch egal mit wem Sie Kontakt aufnehmen müssen, es ist ein Betrug. Ein Krebsopfer schreibt, dass Sie mit einem Rechtsanwalt oder Freund Kontakt aufnehmen müssen. Ein Geschäftsperson sagt, dass Sie mit seinem Sekretärin Kontakt aufnehmen müssen, um Geld von Punkt A zu Punkt B zu überwiesen. Es spielt keine Rolle, die ganze Geschichte ist ein Betrug.

Haben Sie eine solche Email bekommen? Löschen Sie sie.

Haben Sie eine Email bekommen....

....in der Sie aufgefordert sind, das ganze Geschäft geheim zu halten?

Haben Sie eine Email bekommen....

....in der Sie aufgefordert sind jemandem Geld durch Western Union oder Moneygram zu schicken?

Haben Sie eine Email bekommen....

....die einen Ihnen unbekannter Telefonnummer enthält?

Es gibt einige Zeichen dafür, dass die Email wahrscheinlich eine Betrugsmail ist.

Ein sicheres Zeichen ist eine Telefonnummer, die mit der Landesvorwahl +234 beginnt. Das ist die Landesvorwahl für Nigeria. Wenn man die Nummer anruft, klingt ein Telefon in Nigeria.

Ein anderes Zeichen ist, dass der Absender der Email sagt das er oder sie sich in Grossbritannien befindet und gibt Ihnen eine Telefonnummer die mit der Landesvorwahl "+44" beginnt. Das ist die Landesvorwahl für Grossbritannien. Dennoch, Nummern die mit +44 701...., +44 702....usw beginnen, gehören einem Weiterleitung-Service in Grossbritannien. Kurz gesagt, wenn man diese Nummer anruft, könnte das Telefon über all in der Welt klingeln. Befindet sich der Absender in Grossbritannien? Es ist möglich, aber nicht wahrscheinlich.

Wenn Sie eine Email die eine Telefonnummer enthält bekommen ist es geraten, die Nummer nicht anzurufen, und die Email sofort löschen.

Haben Sie eine Email bekommen....

....in der jemand Ihnen Hilfe erbietet, Ihr verlorenes Geld wieder zu finden?

Wenn Sie eine Email bekommen....

.... in der ein Lotteriegewinn gennent ist, und sie nach den Nummer des Loses oder nach den Gewinn-Nummer suchen, finden Sie dann dieselbe Nummern an anderen stellen?

Super, Sie haben in einer Lotterie gewonnen. Vielleicht werden Sie auch über der Nummer des Gewinn-Loses, oder Ihre Gewinn-Nummern informiert. Suchen Sie diese bei Google. Vielleicht finden Sie, dass auch anderen Leuten haben gewonnen, mit den gleichen Gewinn-Nummern oder gleichen Losnummer. Einige von diesen sind im Forum „Scammer Central“ aufgelistet. " (Deshalb sind sie da).

Wenn Sie bei einer Googlesuche nach den Gewinn-Nummern vielen Treffern bekommen, ist die Email eine Betrugsmail. Es ist geraten, die Email zu löschen.

Wenn Sie nach den Name des Absenders googeln....

....finden Sie dann dass es mit verschiedenen Internet-Betrüge vorkommt?

Google ist Ihr Freund. Verwenden Sie es häufig. Suchen Sie der Name des Absenders oder den Namen des Leutes die in der Email erwähnt sind. Suchen Sie nach diese Schlagwörtern und durch diese Suche auf unsere oder eine andere Antiscamseite gelangen, dann können Sie überzeugt sein dass die Email von einem Betrüger kommt.

Herzlichen Glückwünsch! Sie haben eine Email von einem berüchtigten Scammer bekommen. Wow, Sie haben Glück.

Aber es ist trotzdem ein Betrug, und es ist besser, auf die Delete-Taste zu drücken.

Wenn Sie nach die Email des Absenders googeln....

....finden Sie dann dass es mit verschiedenen Internet-Betrüge vorkommt?

Google ist Ihr Freund und soll häufig verwendet werden. Suchen sie per Google die eMail-Adresse des Absenders. Suchen Sie per Google andere Email-Adresse die in Ihre Mail erwähnt sind. Wenn Sie auf unsere Webseite (oder eine andere Antiscamseite) durch diese Suche gelangen, dann können Sie überzeugt sein dass die Email die Sie bekommen haben, von einem Scammer stammt.

Es ist ein Betrug und Sie können die Löschtaste drücken.
 
Last edited by a moderator:
Status
Not open for further replies.
Top